Orthopädische Schuhe / Fußbettungen (Einlagen) Jentzsch - Orthopädie-Schuhtechnik

Knickfuß

Beschreibung:

Ein krankhafter Knickfuß besteht bei einer Abwinklung des Fersenbeines zur Unterschenkelachse von mehr als 10 Grad. Er ist zu erkennen am Abknicken des Fußes nach innen. Der Innere Knöchel tritt hervor. Durch die Verlagerung kommt die Dreibeinstruktur des Fußes aus dem Gleichgewicht.

Beim Kleinkind ist in einem gewissen Zeitraum ein Knickfuß Normalfall, der sich in den ersten Lebensjahren normalisiert haben sollte. Barfußgehen sowie festes Lederschuhwerk wirkt positiv auf die Stabilisierung des Kinderfußes.

 

Ursachen:

Angeborene Fehlstellung oder Achsenabweichung des Beines, partielle schlaffe oder spastische LĂ€hmung, Muskel- und BĂ€nderschwĂ€che beim hohlen Fußtyp.

 

Folgen:

Der Knickfuß sollte nicht unberĂŒcksichtigt bleiben, da sich dadurch die Statik des Körpers verĂ€ndert. O-Beine, X-Beine und Knieprobleme sind spĂ€tere Folgeerscheinungen.

 

Behandlung:

Kranken- und Fußgymnastik können im Schulalter in Verbindung mit Einlagen normalisiert werden. Im fortgeschrittenem Stadium können Orthesen erforderlich sein.